Katzen füttern

Veröffentlicht in: Fütterung | 0

“Katzen sind wählerisch”

Sagen sehr viele Katzenbesitzern beim Futtereinkauf.

Berufstätige Menschen halten gerne Katzen als Haustier, weil man diese eine gewisse Zeit alleine lassen kann , sie müssen nicht “Gassi gehen” wie ein Hund.

Katzenhalter:innen stellen neben frischem Trinkwasser gerne Trockenfutter bereit, damit immer etwas zum Fressen da ist.

Katzen sind Jäger, in der Natur gibt es keine Gewissheit dass immer eine Beute verfügbar ist. Die Jagd auf das Beutetier setzt eine Art Klingel in Gang das es Essen gibt und die Verdauungssäfte werden angeregt.

Der ständige Geruch von Futter bringt diesen Mechanismus durcheinander mit dem Ergebnis, dass Ihr Stubentiger immer wählerischer wird.

 

Mein Tipp:

  • 2x täglich Futter anbieten, was nicht gefressen wird, weg stellen.
  • Nach Möglichkeit nicht immer zur gleichen Zeit füttern, in der Natur ist das Beutetier auch nicht immer zur gleichen Zeit verfügbar.
  • Frisches Trinkwasser sollte immer bereit stehen.

 

Beitragsbild von Beatrice Poschenrieder auf Pixabay CC0 bis 31.12.18